Plattentipp der Woche – Cut Copy – In Ghost Colours

Diesmal spare ich mir de vielen Worte und lass mal die Musik sprechen. Hier also mal ein Video von Cut Copy und den Platten tipp als Mp3 gibts es weiter unten.

Und zum Plattentipp gehts hier
Hier Klicken

Advertisements

1 Kommentar »

  1. Thorsten Said:

    hmmm, wollte ich glaube schon im Januar im Beatbetrieb anspielen, hab ich aber dann wohl fallen gelassen, wegen „thorsten spiel nicht immer deinen mp3-player“ 😉 weisst ja, bei Aussie-Indie-Bands hab ich die Info schon ein bisschen frueher, man weiss nur nie, ob es nach Deutschland rueber schwappt.
    Zu cut//copy selbst, joa, auf den ersten horch sehr eingaengig und zieht auch schnell mit, schoene songs, ich hatte aber das gefuehl, das man sich die ‚headliner‘ schnell ueberhoert. So haunted ist einfach _zu_ synthy, ich muss auch zustimmen, lights & music waere mein Favorit.


{ RSS feed for comments on this post} · { TrackBack URI }

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: