Logistics – Mastermind of Drum and Bass

lg1Hört man den Namen Logistics denkt man wohl als erstes an ein versandunternehmen nicht aber an Drum and Bass. Matt Gresham präsentiert jedoch unter diesem Synonym bereits seit 2004 grade diese Musikrichtung. 1981 geboren in Cambridge fand er schon früh zu den treibenden Sounds. Was wohl auch die schuld seines Bruders Dan ist welcher als Nu:tone bereits seit 2001 auf Hospital Records seine Scheiben produziert. Hier fand auch Matt 3 Jahre später ein zu Hause für seine Musik – die er unteranderem mit Cubase und Reason produziert. Mit seinem Debüt Album „now more than ever“ gelang ihn bereits ein beachtliches Album, welchem er im letzten Jahr mit Reality Checkpoint nochmal eins nachlegte.

Logistics – Reality Checkpoint

Hier drauf bleibt er seinem Stil treu welcher vor allem aus Jazzelementen und meist ruhigen bis verträumten Drum and Bass Beats besteht. Desweiteren scheut er sich aber nicht auch mal Experimente zu riskieren und so finden sich auch immer mal wieder nummern die stark an Burial erinnern auf seinen Releases zum Beispiel die Nummer „ Back Where we started“ . Matt Grasshams Entscheidung sein Grafikstudium zu Gunsten Logistics abzubrechen kann durchaus gut angesehen werden. Zählt er doch zu einem der besten Produzenten Englands in seinem Genre. Mit seiner Aktuellen Scheibe ist ihn ebenfalls wieder ein Gutes werk gelungen was auf jeden Fall gehör verdient hat.

Logistics – Back where we started

Und hier wie gewohnt das Audiofile

http://www.zshare.net/audio/562237962b7a06be/

http://www.hospitalrecords.com/

http://www.hospitalrecords.com/artists/logistics/

Advertisements

Click Click Decker – Den Umständen entsprechend“

Click Click Decker – das ist der Hamburger Kevin Hamann der vielen garantiert auch mit seinem Nebenprojekt Bratze bekannt ist, welches er gemeinsam mit Normen Kolodzeij bestreitet.

Hier soll es nun aber nicht um Bratze gehen sondern über das neue Album „ Den Umständen entsprechend „ von Click Click Decker.

Schaut man sich den Albumtitel an könnte man vermuten das dies wohl die Antwort des Hamburgers auf die beliebte frage „ Na wie geht’s“ sein könnte. Dies unterstreichen auch die Texte der 12 Titel die sich auf „den Umständen entsprechend „ finden. Meist Kritisch und mit einer Prise Melancholie gemischt regt dieses Album sehr zum nach denken über sich und die Welt an.

Musikalisch ist auch auf diesem Album wieder die Gitarre, gespielt von Kevin selbst, stark im Vordergrund. Immer begleitet von den Indie typischen drum herum bildet das Gesamt Werk ein schönes Beispiel der Hamburger Schule und zeigt auch die Musikalische Weiterbildung. Alles in Allem findet der Käufer hier ein schönes werk welches bei wahren Indie Fans auf keinen Fall im Regal fehlen darf. Wer sich nun aber noch nicht sicher ist für den gibt es jetzt noch den titel

„Einbahnstraße“ und für alle die „ Den Umständen entsprechend“ von Click Click Decker nun kaufen wollen das ganze gibt es als Vinyl, CD sowie als Download im Audiolith Webshop.

www.audiolith.de

 

und hier die Audio Datei

http://www.sendspace.com/file/ndy1ww

Plattentipp der Woche – Cut Copy – In Ghost Colours

Diesmal spare ich mir de vielen Worte und lass mal die Musik sprechen. Hier also mal ein Video von Cut Copy und den Platten tipp als Mp3 gibts es weiter unten.

Und zum Plattentipp gehts hier
Hier Klicken

Plattentipp der Woche – Jason Mraz – We sing We Dance and we Steal Thing

 

Nach langer Zeit ist es nun mal wieder soweit und ich kann euch mal wieder einen Plattentipp präsentieren. Zwar ist es schwierig immer wieder Platten zu finden ,die Aktuell sind und nicht grade dem Mainstream entspringen ,aber manchmal muß man einfach nur lang genug suchen. So stieß ich also bei meiner suche im Netz nach neuen Künstlern auf Jason Mraz aus Mechanicville/ Virginia. Dieser veröffentlichte 2002  sein erstes Album „waiting for my Rocket to Come“ welches im Mai 2005 Platin erhielt und auf Platz 5 der amerikanischen Billboard 200  landete. Tja manchmal dauert es halt ein wenig.

Aber geschadet hat es nicht den nach seinem 2ten Album MR. A–Z erscheint nun bereits das dritte Werk We Sing, We Dance and we Steal Things Der Sound hierdrauf erinnert ganz klar an Jack Johnson  oder G-Love and special Sauce, ist aber grade für einen schönen Tag am Strand bestens geeignet. Dem Album voran gingen bereits drei EP´s mit den einzelnen Titeln We Sing , We Dance and the Steal thing. Hierauf  befanden sich zwar schon Versionen von den Album Titeln jedoch meistens noch in Rohfassung so das sie recht anders als auf den Album klingen.

 

Jason Mraz ist übrigens einer der wenigen Künstler die das Mitschneiden von Konzerten stark begrüssen und so kann man sich direkt neben den Ton Mann stellen und sein Aufnahmegerät anstöpseln. Zwar sollte das bei seinem auftritten beim Hurrican Festival und dem Southside etwas schwer werden mit dem Aufnehmen,  aber dafür hat der sympathische Surfboy auch eine Lösung den es gibt bereits viele Mitschnitte zum legalen Download. also hört mal rein und kauft euch das Album

Zu den Mitschnitten

 

 

Also viel Spaß beim Reinhören den Plattentipp gibt es übrigens auch also Audiofile   HIER

LOL GAME

 

Man das Internet ist Super besonders wenn man mal wieder auf der suche nach ner Herrausforderung ist. Hier mal eins fuer alle Mariofreaks das LOL Game.

http://menschenopfer.com/stuff/lolgame.zip

 

Also einfach mal Zocken und freuen.

Die Woche beginnt gut

Tja obwohl es nicht so voll war wie erwartet, haben wir doch ordentlich bei Ellen im Interclub gefeiert. Bis morgens um 9 gab es gute Musik, bunte Bilder 🙂 und ordentlich zu trinken. Um 10 uhr rief dann auch am Samstag endlich mein Bett ( schlafen ist was feines). Fazit des Tages Samstag ordentlich Kraft tanken. Am Sonntag ging es dann endlich mal wieder zu LOHRO, man hab ich mich gefreut. Mit meiner neuen Co- Moderatorin heiß es ab 13 Uhr Sonntagsmelodie. So füllten wir 2 Stunde mit Themen über Tattoos für Blinde, Darwin Awards, kurz gesagt wissen für den Sonntag. Ab 15 Uhr hieß es dann Chillen im Hinterhof  bei Kaffe, Kuchen und netten Gesprächen. Ansonsten war alles entspannt und ich bin bereit für die Woche. Mehr gibts die Tag also seit gespannt.

Willkommen

Hallo erst mal.

In einer Zeit in der Jeder Blogt komm ich natürlich auch nicht daran vorbei also start ich nun auch mal. Was gibts zu sagen. Morgen steht Ellen Allien im Interclub an und ich werde die Visuelle unterstützung  übernehemen. Natürlich freu ich mich drauf und hoffe das die Hütte richtig voll wird. 

Also man sieht sich.